Expertise

Bau und Immobilienrecht

L'ETUDE bietet ihren Klienten bewährte Fachkompetenz im Bereich des Bau- und Immobilienrechts. Diese können zudem von ihrer langjährigen Erfahrung mit privaten und öffentlichen Bauherren, anderen Akteuren im Bauwesen (wie Unternehmern, Architekten, Ingenieure) und den kommunalen, kantonalen und eidgenössischen Verwaltungsbehörden profitieren.

Durch ihre Unterstützung und Rechtsberatung können etwaige Schwierigkeiten schon im Vorfeld umgangen werden.
Falls der Streitfall bereits eingetreten ist, bemühen sich deren Anwälte um eine aussergerichtliche Lösung, solange dies im Interesse des Klienten liegt.
Andernfalls vertritt L'ETUDE die Interessen ihrer Mandanten in sämtlichen Rechtsverfahren, seien es Schiedsgerichts-, Straf-, Verwaltungs- oder Zivilverfahren.

L'ETUDE beschäftigt zwei Fachanwälte SAV Bau- und Immobilienrecht sowie einen in diesen Bereich tätigen Rechtsanwalt und Lehrbeauftragten der Universität Freiburg.

Unsere Tätigkeitsbereiche sind unter anderem:


Privatrecht

  • Werk-, Architektur und Ingenieurvertrag
  • SIA und KBOB Verträge
  • Bauhandwerkerpfandrecht
  • Grundstücksveräusserung
  • Stockwerkeigentum
  • Nachbarschaftsrecht
  • Technische Bestimmungen
  • Gerichtsverfahren (Zivil-, Straf- , Schiedsgerichtsbarkeit)
  • Mediation, Schiedsgerichtsbarkeit und Schiedsgutachten

Öffentliches Recht

  • Öffentliches Beschaffungswesen
  • Public Private Partnerships
  • Raumplanungsrecht (Planung, Auszonung, Bauverträge, etc.)
  • Baubewilligungen
  • Formelle und materielle Enteignung
  • Umweltrecht (Lärm, Altlasten, Störfallvorsorge, Wasser, etc.)
  • Konzessionsrecht
  • Verwaltungsgerichtsverfahren

Bedeutende Mandate

Aufsetzen eines an die spezifischen Bedürfnisse des Bauherrn angepassten Generalunternehmervertrages (über CHF 300 Mio.)

Rechtsvertretung im öffentlichen Beschaffungswesen betreffend Evaluation der Angebote (insbesondere der Referenzen), Angabe der Subunternehmer und technischen Besonderheiten (CHF 9 Mio.)

Rechtsvertretung einer Gemeinde vor den Gerichtsbehörden nach einer Klage auf Entschädigung durch einen Eigentümer, dessen Parzelle ausgezont wurde (CHF 4.5 Mio.)